Pflege am Klinikum

116 117
112
0355 46-0
0355 46-2959
0355 46-2233
0355 46-3000

Pflege am Klinikum

  • Über Uns
  • Team & Netzwerk
  • Pflegeentwicklung
  • Pflege- & Funktionsbereich
  • Pflegeexperten
  • Pflege International
  • Karriere

Wir für unsere Patientinnen und Patienten - immer mit Herz!

Die Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst sind rund um die Uhr für Patientinnen und Patienten sowie ihre Angehörigen da.

Wir begleiten die Patientinnen und Patienten von der Vorbereitung einer Aufnahme bis zur Entlassung und stellen eine bestmögliche Versorgung während ihres Klinikaufenthaltes sicher. Dabei bringen wir unsere hohe fachliche Expertise ein.

Wir haben unsere Organisationsstruktur neu ausgerichtet, wodurch Konzepte und Prozesse für die Versorgung unserer Patientinnen und Patienten nachhaltiger werden. Zugleich haben wir das Pflegesystem der Primärpflege (Primary Nursing) eingeführt. Die primärverantwortliche Pflegekraft kennt die Bedürfnisse des jeweiligen Patienten und plant mit ihm gemeinsam den Behandlungsprozess. Vertrauensvoll können Sie sich an sie wenden und werden aktiv einbezogen.

Für unsere Mitarbeitenden schaffen wir individuelle und bedarfsgerechte Entwicklungswege durch Ausbildungs- und Studiengänge sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir arbeiten regelmäßig daran, neue Fachkräfte zu gewinnen. In enger Kooperation mit der BTU Cottbus-Senftenberg etablieren wir akademische Berufsfelder praxiswirksam.

Unsere erfahrenen Mitarbeitenden, das Kompetenzzentrum Pflege und die Pflegeexperten sind Impulsgeber für neue innovative und interprofessionelle Ausrichtungen. Wir begleiten und führen Forschungsprojekte eigenständig mit relevanten Schwerpunkten für die Versorgung, für die Erweiterung der Profession Pflege und auch im Rahmen der Entwicklung sowie der Anwendung digitaler Technologien durch. Hier arbeiten wir eng mit anderen Berufsgruppen, der Studienzentrale, der Thiem-Research GmbH und weiteren Vertretern aus der Region zusammen. Der Lausitzer Pflegekongress in Cottbus istdafür ein wesentlicher Treffpunkt im Jahr.

Die Lausitz befindet sich darüber hinaus im spannenden Strukturwandel. Gemeinsam schrittweise in der Region aufgebaute Netzwerke (wie der Pflegebund Lausitz) ermöglichen den direkten Austausch zwischen allen Akteuren. Insbesondere Innovationen werden so in der Modellregion entwickelt und übertragen. Die Neuordnung der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum ist ein Schwerpunkt. Hier erwarten sich Medizinexperten und Forscher aus ganz Europa Impulse aus Cottbus.

Wir wissen, dass die Vielfältigkeit der Versorgungslandschaft und ein akuter Klinikaufenthalt für unsere Patientinnen und Patienten und deren Angehörigen oft mit ungewohnten und belastenden Umständen verbunden ist. Gemeinsam mit unserem interdisziplinären und interprofessionellen Team stellen wir für Sie ein hohes Maß an Kontinuität, eine hohe Fachkompetenz und Zuverlässigkeit sicher.

Qualitätsnachweise

Neuigkeiten

CTK-Live-Webinar auf Interprofessionellem GesundheitskongressCTK-Live-Webinar auf Interprofessionellem Gesundheitskongress05.06.2023 - Fortbildung per Klick für alle Gesundheitsberufe!Das bietet der 10. Interprofessionelle Gesundheitskongress von Springer Pflege und Springer Medizin.Imagefilm zum 2. Lausitzer PflegekongressImagefilm zum 2. Lausitzer Pflegekongress22.05.2023 - Pflege muss neu angegangen werden! Unterschiedliche Themen sind da von Bedeutung: Sind die aktuellen Strukturen passend für eine gute Versorgung? Welche Rolle spielen dabei die Modellregion Gesundheit und die Digitalisierung? Welche Veränderungen gibt es in den Berufsfeldern? Und wie schaffen wir eine gute, wirksame und für den Patienten optimale Verbindung zwischen den Leistungsbereichen? Mit all diesen Themen beschäftigte sich der diesjährige Lausitzer Pflegekongress Anfang Mai.Pflegende gestalten die DigitalisierungPflegende gestalten die Digitalisierung10.05.2023 - Zum Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) herrschte auf dem ganzen Gelände bei bestem Wetter ein konzentriertes Gewusel. Über 100 deutsche Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheitsversorgung waren nach Cottbus gekommen, um sich über die großen Herausforderungen der Zukunft und die Gestaltung der Digitalisierung auszutauschen und voneinander zu lernen.2. Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem Klinikum am 09. Mai 20232. Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem Klinikum am 09. Mai 202325.04.2023 - Die Neuausrichtung in der Gesundheitsversorgung betrifft alle an der Versorgung Beteiligten. Pflegende bilden dabei die mit Abstand größte Berufsgruppe.Mit Rückenwind durch wilde ZeitenMit Rückenwind durch wilde Zeiten24.04.2023 - Unter diesem Motto fand der diesjährige Selbsthilfetag am 20. 04. 2023 im CTK Cottbus statt. Der Cottbuser OB Tobias Schick eröffnete den Tag mit dem Appell „Sie sind nicht allein- Es gibt Menschen, die können Ihnen helfen“ und würdigte damit das Engagement und das umfangreiche Angebot der Selbsthilfe in Cottbus.Mit Rückenwind durch wilde ZeitenMit Rückenwind durch wilde Zeiten11.04.2023 - Schwere, oft langwierige oder lebensbegleitende Erkrankungen und Diagnosen sind einschneidende Erlebnisse, mit deren Verarbeitung die Betroffenen sich oft allein fühlen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Pflegedirektion
Stellvertretende Pflegedirektion
 Carmen Dommaschke
Carmen Dommaschke
Dipl. Pflegewirt (FH); Stellv. Pflegedirektorin; Schwerpunkt Transfermanagement
 Ulrike Dropco
Ulrike Dropco
M.A.; Stellv. Pflegedirektorin; Schwerpunkt Transfermanagement
Sekretariat und Verwaltung
 Maxi Urban
Maxi Urban
Sekretariat Pflegedirektion

Unser externes Netzwerk

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus
Pflegebund Lausitz

Pflegeentwicklung

Entwicklung der Primärpflege am MUL-CT

Die MUL-CT steht für eine professionelle, zuverlässige und ganzheitliche Pflege. Die Patientinnen und Patienten stehen mit ihrer Individualität im Mittelpunkt des Handelns. Diese Grundsätze sind in unserem Zukunftsbild 2030 fest verankert. Wir befinden uns kontinuierlich in einem Prozess der Veränderung, um gezielt die Gesundheit zu fördern, wiederherzustellen und zu erhalten. Unser Ziel ist es, den Patientinnen und Patienten eine verbesserte Lebensqualität zu ermöglichen.

Im Rahmen des Projekts "Zukunft Pflege 2023" haben wir im Jahr 2019 damit begonnen, das Pflegeorganisationsmodell "Primärpflege" von Marie Manthey, einer US-amerikanischen Gesundheits- und Krankenpflegerin, zu implementieren. 2022 wurde das Projektteam umstrukturiert, um die Mitarbeiter der MUL-CT effektiver bei der Umsetzung der Primärpflege in ihren Bereichen zu unterstützen und zu begleiten.

Bisher arbeiteten die Stationen in der MUL-CT überwiegend mit dem Pflegesystem der Bereichspflege, bei der eine Pflegekraft die Patientinnen und Patienten eines Bereichs in der jeweiligen Schicht begleitet. Um einen genaueren Überblick zu erhalten, welches Pflegesystem auf den Stationen angewendet wird, erfolgte 2019 und 2023 eine IzEP© Befragung (Instrument zur Erfassung von Pflegesystemen) auf allen Stationen. Zukünftig wird diese Erhebung alle drei Jahre durchgeführt, um die Entwicklung hin zur Primärpflege zu dokumentieren.

Unser Pflegesystem Primärpflege

Die Primärpflege ist ein Pflegesystem, bei dem eine Pflegekraft die gesamte Verantwortung von der Aufnahme bis zur Entlassung für eine Patientin oder einen Patienten bedürfnisorientiert übernimmt. Die Primärpflegekraft agiert als Schnittstelle und Ansprechpartnerin für alle Berufsgruppen und Angehörigen und koordiniert die Abläufe während des gesamten Aufenthalts.

In Zusammenarbeit mit der Patientin oder dem Patienten erstellt die Primärpflegekraft bei der Aufnahme einen individuellen Pflegeplan, der speziell auf die Bedürfnisse im Pflegeprozess abgestimmt ist und jederzeit angepasst werden kann. Im Rahmen der Einführung der Primärpflege wurde die Art der Dienstübergabe umstrukturiert. Die Übergabe findet nun direkt am Patientenbett statt, wenn der Frühdienst an den Spätdienst übergibt. Dadurch werden die Patienten unmittelbar in den Pflegeprozess eingebunden und erhalten aktuelle Informationen über den Krankheitsverlauf. Während der Übergabe können aktuelle Pflegeprobleme und Fragen besprochen werden und der Spätdienst des Tages wird vorgestellt. Die primärverantwortliche Pflegekraft begleitet die Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige bis zur Entlassung.

Die Implementierung der Primärpflege schließt Informationslücken, verbessert die Kommunikation und Versorgungsprozesse und steigert die Zufriedenheit der Mitarbeitenden sowie der Patientinnen und Patienten. Durch die kontinuierliche Betreuung entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen der Pflegekraft und der Patientin oder dem Patienten.

Projektleitung
 Isabel Kaczorek
Isabel Kaczorek
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Projektmitarbeiterinnen
 Stefanie Kuke
Stefanie Kuke
Gesundheits-und Krankenpflegerin

In unserem Klinikum sind viele verschiedene Pflegeexperten tätig. Über diese möchten wir Sie auf dieser Seite näher informieren. Auch unsere Stationen der verschiedenen Kliniken und Departments stellen wir Ihnen hier vor.

Unsere Pflege- & Funktionsbereiche

Nähere Informationen zu unseren Pflege- & Funktionsbereichen und unseren Stationen nach Kliniken geordnet:

Augenklinik

Chirurgische Klinik

Frauenklinik

Gastroenterologie & Rheumatologie

Hautklinik

HNO-Klinik

Kardiologie, Rhythmologie & Angiologie

Kinder- & Jugendmedizin

Nephrologie & Diabetologie

Neurochirurgie

Nuklearmedizin

Orthopädie

Psychiatrie, Psychotherapie & Psychosomatik

Radioonkologie & Strahlentherapie

Unfallchirurgie

Urologie

Zentrale Notaufnahme

Unsere Pflegeexperten

Sekretariat Pflegedirektion

Fachkräftesicherung in der Gesundheitsversorgung der Region hat viele Facetten.

Die über 700 Ausbildungsplätze an der Akademie in Cottbus und dem Außenstandort in Forst werden weiter konsequent erhöht. Im Rahmen der akademischen Ausbildung besteht auch eine enge Zusammenarbeit mit der BTU Cottbus-Senftenberg.

Um dem steigenden Fachkräftebedarf in der Pflege langfristig wirksam zu begegnen, werden an der MUL-CT mehrere internationale Großprojekte konzeptioniert und schrittweise umgesetzt. Das durch das Land Brandenburg bestätigte Modellprojekt ,,Bilinguale Ausbildung‘‘ ermöglicht erstmals eine Pflegeausbildung nach einem neuen –sprachkompetenzorientierten- Ausbildungskonzept (2021-2026).

  • Auszubildende aus Vietnam (Pflegefachmann/ Pflegefachfrau)
  • Auszubildende aus Polen (Bilinguale Ausbildung Pflegefachmann/ Pflegefachfrau)
  • Auszubildende aus der Ukraine (Bilinguale Ausbildung (Pflegefachmann/ Pflegefachfrau)
  • Fachkräfte aus Brasilien (Anpassungslehrgang komplett)
  • Hebammen (Anpassungslehrgang/ Praxis)
  • Altenpflege (Anpassungslehrgang komplett/ in Vorbereitung)

 

Ansprechpartner

Katrin Pischon
Koordinatorin für berufsvorbereitende Programme und Integration, Dipl.-Pflegepädagogin
 Anke Wenske
Anke Wenske
Schwerpunkt Transfer & Integration

Unsere Aktivitäten

CTK-Live-Webinar auf Interprofessionellem GesundheitskongressCTK-Live-Webinar auf Interprofessionellem Gesundheitskongress05.06.2023 - Fortbildung per Klick für alle Gesundheitsberufe!Das bietet der 10. Interprofessionelle Gesundheitskongress von Springer Pflege und Springer Medizin.Imagefilm zum 2. Lausitzer PflegekongressImagefilm zum 2. Lausitzer Pflegekongress22.05.2023 - Pflege muss neu angegangen werden! Unterschiedliche Themen sind da von Bedeutung: Sind die aktuellen Strukturen passend für eine gute Versorgung? Welche Rolle spielen dabei die Modellregion Gesundheit und die Digitalisierung? Welche Veränderungen gibt es in den Berufsfeldern? Und wie schaffen wir eine gute, wirksame und für den Patienten optimale Verbindung zwischen den Leistungsbereichen? Mit all diesen Themen beschäftigte sich der diesjährige Lausitzer Pflegekongress Anfang Mai.Pflegende gestalten die DigitalisierungPflegende gestalten die Digitalisierung10.05.2023 - Zum Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) herrschte auf dem ganzen Gelände bei bestem Wetter ein konzentriertes Gewusel. Über 100 deutsche Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheitsversorgung waren nach Cottbus gekommen, um sich über die großen Herausforderungen der Zukunft und die Gestaltung der Digitalisierung auszutauschen und voneinander zu lernen.2. Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem Klinikum am 09. Mai 20232. Lausitzer Pflegekongress am Carl-Thiem Klinikum am 09. Mai 202325.04.2023 - Die Neuausrichtung in der Gesundheitsversorgung betrifft alle an der Versorgung Beteiligten. Pflegende bilden dabei die mit Abstand größte Berufsgruppe.Mit Rückenwind durch wilde ZeitenMit Rückenwind durch wilde Zeiten24.04.2023 - Unter diesem Motto fand der diesjährige Selbsthilfetag am 20. 04. 2023 im CTK Cottbus statt. Der Cottbuser OB Tobias Schick eröffnete den Tag mit dem Appell „Sie sind nicht allein- Es gibt Menschen, die können Ihnen helfen“ und würdigte damit das Engagement und das umfangreiche Angebot der Selbsthilfe in Cottbus.Mit Rückenwind durch wilde ZeitenMit Rückenwind durch wilde Zeiten11.04.2023 - Schwere, oft langwierige oder lebensbegleitende Erkrankungen und Diagnosen sind einschneidende Erlebnisse, mit deren Verarbeitung die Betroffenen sich oft allein fühlen.

HIER GEHT ES ZU UNSEREN STELLENANGEBOTEN

Wir als Arbeitgeber

Wir sind Brandenburgs größtes Krankenhaus. Wir sind Maximalversorger. Wir sind Uniklinikum. Wir bieten spannende Aufgabenfelder nicht nur im medizinischen Bereich. Hier haben Sie den Überblick über unsere freien Stellen.